Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.02.15

Weiße Linie als roter Faden

Die neuen Arzberg-Dekore „Serena Dark“ und „Serena Light“ greifen jugendstil-typische Ornamente und Farbnuancen der 1920er Jahre auf. Charakteristisches Merkmal der Porzellankollektion der italienischen Designerin Serena Confalonieri ist zudem eine durchgehende feine weiße Linie als tragendes Element.

543aa0215sm.jpg

Weiße Rahmenlinie und florale Muster sind für die neuen Arzberg-Dekore „Serena Dark“ und „Serena Light“ charakteristisch.

 
543ab0215sm.jpg

Mit seinen sanften Linien greift der Dekor „Serena“ stilistische Elemente der „Profi“-Kollektion auf und interpretiert diese neu.

 

Der neue Profi-Dekor „Serena“ wurde unter der Leitung der neuen italienischen Art Direktorin Paola Longoni entwickelt, das Design von ihrer Landsmännin Serena Confalonieri entworfen. Charakteristisches Merkmal der Serie ist neben dem für die Epoche des Jugendstils typischen floralen Muster eine feine weiße Linie. Diese hebt sich am Außenrand des Tellers ab, verläuft in das Tellerinnere und zeichnet dort Geometrien, die sich schließen und ein Muster bilden. Damit sollen sie an die als „Tiffany“ bekannten Bleiglasbearbeitungen dieser Zeit erinnern, bei der eine dünne eingelassene Metallumrandung Muster aus buntem Glas bildet. Die Farbnuancen der in „Dark“ und „Light“ erhältlichen Kollektion orientieren sich an den 1920er Jahren, wobei die gemusterten Stücke mit den monochromen Farben der gesamten Profi-Palette kombinierbar sind.

Formal greift der neue Dekor von Arzberg (über Rosenthal, Selb) die stilistischen Elemente der von Heike Philipp entworfenen Kollektion „Profi“ auf und interpretiert diese neu. Typisch sind dabei die sanft geschwungenen Linien sowie das markante Profil des Tellerrandes, der selbst bei den farbigen Porzellanstücken immer weiß bleibt. Passend zum „Serena“-Dekor stellt Arzberg eine Reihe von Textilien vor: So lassen sich Geschirrtuch, Tischsets, Topflappen, Ofenhandschuhe und Schürze auf die Porzellanstücke abstimmen.

info@arzberg-porzellan.de, www.arzberg-porzellan.com