Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.12.14

Formex: Nordisch für den Magen

Bei der Stockholmer Formex lässt sich vom 14. bis 17. Januar der Norden auch durch den Gaumen erfahren. Unter dem Namen „Nordic Eat“ wird auf dem Messegelände ein Pop-up-Restaurant eingerichtet.

211aa1214sm.jpg

Wie in den Vorjahren wird es auch auf der nächsten Formex im Januar wieder Trend-Inszenierungen geben.

 

Der Titel reimt sich nicht nur mit dem Formex-Trendthema fürs Frühjahr, „Nordic Neat“, er zeigt auch, dass sich dort Essen und Design verbinden. In den vier Bereichen des Restaurants werden die Tische nach unterschiedlichen Themen mit Produkten der ausstellenden Unternehmen gestaltet. Die Gerichte werden von der Cateringfirma Mässrestauranger zubereitet, die auch für das Gala-Dinner zur Nobelpreis-Verleihung zuständig ist.

Das Frühjahrs-Trendthema „Nordic Neat“ gibt Impulse für Wohnideen, die schlicht, natürlich und funktional sind – typisch nordisch eben. Die Materialien sind „ehrlich“: Holz, Stein, Wolle oder Leinen spielen eine Rolle. Auf der, wie verlautet, größten skandinavischen Fachmesse für Wohnen und Design werden wieder rund 850 Aussteller vertreten sein. Auf Besucherseite wird mit ca. 25000 Einkäufern gerechnet.

www.formex.se