Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.12.15

Christmasworld: Trends von morgen

Welche Dekorationen prägen die nächste Festsaison? Tendenzen und Inspiration liefert die kommende Christmasworld mit ihren Trend- und Sonderschauen.

Christmasworld Trend 1

Die Trends der kommenden Weihnachts-Saison zeigt das Stilbüro bora.herke.palmisano, im Bild der Stil „surreal laboratories”.

 

„Design by modern nature” heißt die Sonderschau, die die beiden niederländischen Designer Rudi Tuinman und Pascal Koeleman von 2Dezign bei der Christmasworld vom 29. Januar bis 2. Februar präsentieren. Dabei zeigen sie innovative Ideen für außergewöhnliche Gestaltungen – ob für Großflächen, Schaufenster oder das Ladeninnere.

In diesem Jahr verwandeln die beiden die Galleria 1 der Frankfurter Messehallen in einen modern anmutenden Wald. Neben frischen Blumen und Pflanzen als besonderer Blickfang werden die Areale Waldfiguren wie Eulen, Hirsche, Eichhörnchen oder Füchse beherbergen. Insgesamt ist die Inszenierung geprägt von einem Stilmix aus Natur und Glamour mit edlen Kupfer- und Goldtönen, die mit Nuancen wie Grün und Braun kombiniert werden.

Vier Stilwelten für's nächste Jahr

Ebenfalls in der Galleria 1 ist die Trendschau des Stilbüros bora.herke.palmisano zu finden, die die Haupttendenzen der kommenden Festsaison 2016/17 in vier Stilwelten inszenieren – entscheidend ist bei allen vieren das Spiel mit Gegensätzen.

„Surreal laboratories” ist geprägt von bizarren Formen, synthetischen Farben und futuristischen Ideen. Vorherrschend ist die Verbindung von Science-Fiction und innovativer Technologie und Festlichkeit mit traditioneller Handwerkskunst. Der Trend „boho treasuries” kombiniert glamouröse Materialien mit naturverbundenen Farben und Mustern wie floralen Drucken, Blüten und Blättern.
Mit schlichten Materialien, reinen Oberflächen und neutralen Tönen spiegelt die Stilwelt „Quiet harmonies” den Trend zu Reduktion, bei dem schlichte und hochwertige Materialien für sich selbst stehen.
Kreativ und unkonventionell zeigt sich die Stilwelt „Playful possibilities”, in der Vintage und Retro mit modernen Designaspekten verknüpft werden. Hier treffen Motive, die oft keinen expliziten Weihnachtsbezug haben, auf klassische Designs in einer neuen Interpretation.