19.04.17 – Messe für Angewandte Kunst und Design

Eunique setzt auf Leder

Unter dem Motto „Just Leather“ steht die Sonderschau der Designmesse in diesem Jahr. Die Eunique öffnet vom 19. bis 21. Mai 2017 ihre Türen.

Eunique-Karlsruhe-Fashon.jpg

Tägliche Fashion-Shows mit professionellen Models gehören zum Programm der Eunique. © KMK / Jürgen Rösner

 
Eunique.jpg

Taschen, Schuhe, Schmuck – die Sonderschau zum Thema Leder hält die unterschiedlichsten Alltagsgegenstände und Dekorationen bereit.

 

Durch organische Formen, kreative Ideen und qualitativ hochwertige Verarbeitung zeichnen sich die handgearbeiteten Objekte aus, die über 350 Aussteller bei der diesjährigen Ausgabe der Eunique präsentieren. Das Sortiment umfasst dabei Schmuck und Mode ebenso wie Möbel und Wohnaccessoires. Die Eunique ist, wie verlautet, die einzige Messe Europas, die von einem Gremium aus Fachleuten juriert wird und findet zeitgleich mit „Loft – Das Designkaufhaus“ statt.

Italien trägt mit seiner Historie von Modeschöpfern, traditionellen Handwerkstechniken und landestypischen Materialien die DNA des Kunsthandwerks in sich und ist deshalb das diesjährige Partnerland der Eunique. Handwerk, Erfindergeist und Technologie gepaart mit Schönheit bestimmen heute das italienische Design. Die Botschaft der Italienischen Republik (Berlin) übernimmt die Schirmherrschaft und die Länderkooperation wird unterstützt von der Italienischen Handelskammer München-Stuttgart e. V. und vom Italienischen Kulturinstitut Stuttgart.

Sonderschau „Just Leather“

Neben täglichen Fashion-Shows und der Preisverleihung des Eunique-Awards ist vor allem die Sonderschau „Material in Fokus“ ein Highlight des Rahmenprogramms. Dieses Jahr kommt dabei der Werkstoff Leder groß heraus, denn Kuratorin Dr. Rosita Nenno konzipiert für die Messe eine Ausstellung, die das Material aus den unterschiedlichsten Perspektiven präsentiert. Ingesamt 29 Teilnehmer zeigen 84 einzigarte Objekte aus dem wandelbaren Material.

Weitere Artikel zu: